Zuschüsse

Bis zu € 4.000,- Pflegekosten-Zuschuss

Seit den 1.1.2015 kann man einen Zuschuss von bis zu € 4000.- für den Kauf und die Installation eines Treppenliftes erhalten. Diesen Zuschuss kann man bei der Pflegeversicherung beantragen.  Es ist eine finanzielle Hilfe für die pflegerische Versorgung zu Hause und heißt "Zuschuss zur Wohnumfeldverbesserung". Dieser Zuschuss ermöglicht Ihnen Ihr Zuhause barrierefrei zu gestalten.

Wie erhalten Sie einen Pfegekosten-Zuschuss?

Laut §40 Abs. 4 des Sozialgesetzbuch (SGB)- Soziale Pflegeversicherung, können Sie bei Ihrer Pflegeversicherung Zuschüsse beantragen für die pflegerische Versorgung zu Hause. Voraussetzung ist, dass man einen Pflegegrad hat.  Diesen Pflegegrad sollten Sie erst beantragen. Ein Gutachter des medizinischen Dienstes der Krankenversicherung,  oder anderer Prüforganisation,  wird ab 2017 alle neuen Antragssteller auf Pflegeleistungen persönlich überprüfen. Die zuständige Pflegekasse entscheidet dann, ob Ihnen einen Pflegegrad zusteht.

Die neue  Pflegereform 2017

Ab den 1.1. 2017 tritt die neue Pflegereform in Kraft.  Die gesetzlich definierte  Pflegestufen 1,2 und 3 werden in die neuen Pflegegrade 1, 2, 3, 4 und 5 umgewandelt.  Was bedeutet dies für Sie bei der Beantragung eines Pflegekosten Zuschuss ?  Wir erklären Ihnen gerne wie die Änderungen aussehen, und was die Pflegereform für Sie bedeutet.  Sie können uns kostenlos anrufen auf die Nummer 0800-565 0800 oder ein Kontaktformular mit Ihrer Frage schicken.     

Wie hoch ist der Pflegekosten-Zuschuss?

Der Zuschuss der Pflegekasse ist ab dem 1. Januar 2015 mit dem Inkrafttreten des Pflegestärkungsgesetzes auf bis zu € 4.000 pro Maßnahme gestiegen. Diese Erhöhung ermöglicht es mehr Menschen in ihrer vertrauten Umgebung zu bleiben. Wenn mehrere Menschen- die pflegebedürftig sind - zusammen wohnen, kann man die Zuschüsse also auch gemeinsam nutzen. Wenn also 2 Menschen - in einem Haushalt - einen Pflegegrad haben, kann ein Zuschuss bis € 8.000,- beantragt werden.

Hilfe bei der Beantragung

Für die Beantragung eines Pflegegrads sollten Sie Kontakt zu Ihrer Krankenversicherung aufnehmen. Sobald Sie einen Pflegegrad erhalten haben, können wir Ihnen bei der Beantragung des Zuschusses zur Wohnumfeldverbesserung gerne helfen. Rufen Sie uns einfach an: 0800-565-0800 (kostenfreie Nummer). Unsere Mitarbeiter helfen Ihnen gerne weiter. Natürlich können Sie auch eine unverbindliche Beratung bei Ihnen zu Hause vereinbaren. Wir erklären Ihnen dann in aller Ruhe die Möglichkeiten.

Steuerliche Vorteile, Finanzierung und KfW Zuschuss

Neben dem Zuschuss der Pflegekasse gibt es noch andere Möglichkeiten die Kosten eines Treppenliftes zu reduzieren. Denken Sie dabei an KFW-Zuschuss oder die steuerliche Absetzbarkeit. Für weitere Informationen rufen Sie uns einfach an oder

Vereinbaren Sie einen Termin für eine Beratung